Katja Maiworm - Webdesign und Büroservice

Tipps Excel, 2005

18.12.2005
Problem:

In MS Excel sollen die Werte einer Spalte (senkrecht) kopiert und an anderer Stelle bzw. in einer anderen Tabelle waagerecht eingefügt werden.

Lösung:

Markieren Sie die Werte der Ausgangsspalte und kopieren Sie die Markierung mit STRG + C in die Zwischenablage. Klicken Sie in die Zelle, die den ersten Wert Ihrer Ausgangsspalte erhalten soll. Wählen Sie dann im Menü "Bearbeiten/ Inhalte einfügen" die Option "Transponieren" und klicken Sie anschließend auf "OK".

zum Seitenanfang

17.10.2005
Problem:

Bei manchen Verknüpfungen erstellt MS Excel absolute Bezüge. Sie benötigen aber relative, um z.B. die Verknüpfung in andere Zellen zu kopieren, wobei der Bezug jeweils automatisch angepasst werden soll.

Lösung:

Drücken Sie die F2-Taste, um die Zelle zur direkten Bearbeitung zu aktivieren. Betätigen Sie jetzt so oft die F4-Taste, bis die absoluten Bezüge (Dollarzeichen), die Sie nicht benötigen, gelöscht sind.

Die gleiche Methode können Sie auch verwenden, um absolute Bezüge herzustellen. Die F4-Taste schaltet das bzw. die Dollarzeichen vor der Spalten- und Zeilenbezeichnung ein und aus.

zum Seitenanfang

16.07.2005
Problem:

MS Excel wandelt manche Eingaben, wie z.B. 1/2005 in Jan 05 oder 1/05 in 1. Mai, um, was nicht immer erwünscht ist. Je nach Formatierung der Zelle wird unter Umständen auch der Wert ausgerechnet.

Lösung:

Damit Ihre Eingaben genau so erscheinen, wie sie eingegeben werden, müssen Sie der entsprechenden Zelle vor der Eingabe Ihrer Zahlen über das Menü "Format/ Zellen" die Formatierung "Text" zuweisen.

Der schnellere und einfachere Weg: Geben Sie direkt vor der eigentlichen Eingabe ein Apostroph ein, damit Excel die folgenden Zahlen als Text interpretiert und wie gewünscht anzeigt. Beispiel: ' 01/2005 wird als 01/2005 angezeigt - ohne Apostroph.

zum Seitenanfang

18.05.2005
Problem:

In MS Excel arbeiten Sie häufig mit komplexen Arbeitsmappen, wodurch es schwierig wird, die Übersicht zu behalten.

Lösung:

Geben Sie den einzelnen Arbeitsblättern aussagekräftige Namen. Wenn die Register deutlich bezeichnet sind, finden Sie viel schneller, was Sie suchen, als wenn Sie die vorgegebenen Registerbezeichnungen "Tabelle1", "Tabelle2" usw. beibehalten.

Klicken Sie doppelt auf eine Registerbezeichnung im unteren Seitenbereich. Geben Sie den gewünschten Namen ein und bestätigen Sie diese Eingabe per RETURN-Taste oder einem Klick auf ein anderes Register.

Ab Excel XP können Sie auch die Farbe der Register einzeln verändern. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Register und wählen Sie im Kontextmenü "Registerfarbe".

zum Seitenanfang

15.02.2005
Problem:

MS Excel führt Zeilenumbrüche normalerweise automatisch auf Basis der Spaltenbreite durch. Manchmal ist es aber erforderlich, einen manuellen Zeilenumbruch zu setzen.

Lösung:

Dafür gibt es eine Tastenkombination: ALT-Taste + ENTER-Taste (Return-Taste). Nicht sehr bekannt, aber manchmal sehr nützlich.

Falls MS Excel bei Ihnen Zeilenumbrüche nicht automatisch durchführt, können Sie dies über das Menü "Format/ Zellen" Registerkarte "Ausrichtung" aktivieren.

Alle Tipps werden von mir mit großer Sorgfalt erstellt, getestet und kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich kann jedoch keinerlei Haftung übernehmen.
Disclaimer

zum Seitenanfang