Katja Maiworm - Webdesign und Büroservice

Tipps Excel, 2007

17.12.2007
Problem:

Wenn Sie MS Excel-Dateien ausdrucken, kommt es vor, dass nicht nur mit Daten gefüllte Seiten, sondern auch noch vollkommen leere Seiten ausgedruckt werden.

Lösung:

Das kann verschiedene Gründe haben:

  1. Sie haben manuell einen zu großen Druckbereich festgelegt.
  2. Irgendeine Zelle im jetzt leeren Bereich war mal mit Inhalt gefüllt und Excel hat sich das (leider) gemerkt.

Lösung bei Grund 1:
Menü "Datei/ Druckbereich" "Druckbereich aufheben"
Alte oder irrtümlich erstellte Druckbereichsdefinitionen sind übrigens häufig ein Grund für "seltsame" Ausdrucke.

Lösung bei Grund 2:

  1. Stellen Sie zunächst fest, welche Zelle MS Excel als letzte "gefüllte" Zelle ansieht: Mit der Tastenkombination STRG-Taste + ENDE-Taste setzen Sie den Cursor in diese Zelle und vermutlich befindet er sich irgendwo in einer leeren Zelle außerhalb Ihres Datenbereichs.
  2. Jetzt müssen Sie nur noch die Inhalte aller Zellen außerhalb Ihres Datenbereichs löschen.
  3. Markieren Sie alle Zeilen unterhalb Ihres Datenbereichs: Klicken Sie auf den Zeilenkopf der ersten Zeile unterhalb Ihrer letzten Datenzelle und drücken Sie STRG-Taste + Umschalt-Taste + Pfeil-nach-unten-Taste, um alle Zeilen bis zum unteren Ende des Tabellenblatts zu markieren. Löschen Sie jetzt diese Zeilen über das Menü oder per Tastenkombination STRG-Taste + - (Minus-Taste).
  4. Markieren Sie alle Spalten rechts neben Ihrem Datenbereich: Klicken Sie auf den Spaltenkopf der ersten Spalte rechts neben Ihrer letzten Datenspalte und drücken Sie STRG-Taste + Umschalt-Taste + Pfeil-nach-rechts-Taste, um alle Spalten bis zum rechten Ende des Tabellenblatts zu markieren. Löschen Sie jetzt diese Spalten über das Menü oder per Tastenkombination STRG-Taste + - (Minus-Taste).
  5. Wichtig: Anschließend müssen Sie Ihre Arbeitsmappe speichern, schließen und erneut öffnen. Wenn Sie dann erneut testen, welche Zelle MS Excel als letzte Datenzelle ansieht, sollte das Ergebnis der Realität entsprechen und der Druck problemlos ohne leere Seiten erfolgen.

zum Seitenanfang

20.10.2007
Problem:

Sie möchten einen bestimmten Bereich eines MS Excel-Tabellenblattes als Grafik zum Einfügen in einer anderen Anwendung speichern.

Lösung:

  1. Markieren Sie den gewünschten Bereich des Arbeitsblattes.
  2. Klicken Sie mit gedrückter Umschalt-Taste (SHIFT) auf das Menü "Bearbeiten".
  3. Wählen Sie hier "Bild kopieren" und im folgenden Optionsfenster "Wie angezeigt" und als Format "Bitmap".

Der kopierte Bereich befindet sich jetzt als Bitmap-Grafik in der Zwischenablage. Sie können diese Grafik jetzt in einer anderen Anwendung einfügen, z.B. per STRG-Taste + v oder über den entsprechenden Menüpunkt.

zum Seitenanfang

18.08.2007
Problem:

In MS Excel soll automatisch vor dem Datum auch der Wochentag angezeigt werden.

Lösung:

Das funktioniert ganz einfach mit einem benutzerdefinierten Format:

  1. Geben Sie in einer Zelle ein Datum ein.
  2. Klicken Sie in diese Zelle und wählen Sie im Menü "Format/ Zellen" im Register "Zahlen" die Kategorie "Benutzerdefiniert".
  3. Geben Sie dann rechts im Eingabefeld unter "Formate:" ein: TTTT, T. MMMM JJJJ
  4. Das Datum wird jetzt in der Form "Samstag, 18. August 2007" angezeigt.

In neueren Excel-Versionen (ab Version 2002) ist dieses Format in der Kategorie "Datum" bereits vorgegeben und muss lediglich ausgewählt werden.

zum Seitenanfang

13.07.2007
Problem:

In MS Excel haben Sie Werte/ Daten eingegeben, die jetzt ganz schnell als Diagramm dargestellt werden sollen.

Lösung:

Die schnellste Möglichkeit: Wenn Sie die Daten gerade erst eingegeben haben, drücken Sie unmittelbar nach der letzten Eingabe die Tastenkombination ALT + F1-Taste. Excel erstellt automatisch ein neues Arbeitsblatt mit Standarddiagramm, das Sie selbstverständlich noch bearbeiten und verändern können (mit rechter Maustaste in das Diagramm klicken).

Sind die Eingaben schon vorhanden, markieren Sie einfach den Tabellenbereich und nutzen dann die vorgenannte Tastenkombination.

zum Seitenanfang

19.05.2007
Problem:

In einer umfangreichen MS Excel-Arbeitsmappe mit vielen Tabellenblättern suchen Sie einen bestimmten Zellinhalt.

Lösung:

Klicken Sie zunächst mit der rechten Maustaste auf eines der Blattregister am unteren Fensterrand und dann auf "Alle Blätter markieren".

Wenn Sie jetzt über das Menü "Bearbeiten / Suchen" nach einem Begriff oder einer Zahl suchen, werden automatisch alle markierten Arbeitsblätter durchsucht.

zum Seitenanfang

18.04.2007
Problem:

In MS Excel möchten Sie mehrere absolute Bezüge in verschiedenen Zellen möglichst schnell in relative Bezüge umwandeln.

Lösung:

Markieren Sie die Zellen, die absolute Bezüge enthalten und wählen Sie im Menü "Bearbeiten/ Ersetzen". Geben Sie als zu suchendes Zeichen das $-Zeichen ein. Das "Ersetzen durch"-Feld lassen Sie leer und klicken auf "Alle ersetzen".

zum Seitenanfang

18.03.2007
Problem:

In MS Excel haben Sie Zellen miteinander verbunden und den Inhalt zentriert, z.B. um eine Überschrift zentriert über mehreren Spalten auszurichten. Daraus resultieren häufig Probleme, unter anderem beim Sortieren, der Nutzung des Autofilters oder auch beim Kopieren eines solchen Zellbereichs.

Lösung:

Nutzen Sie die entsprechende Formatierung im Menü: Schreiben Sie die Überschrift, markieren Sie anschließend diese und die weiteren Zellen, in deren Bereich der Text zentriert werden soll.

Wählen Sie im Menü "Format/ Zellen" das Register "Ausrichtung" und hier unter "Textanordnung/ Horizontal" die Option "Zentriert über Spalten" bzw. "Über Auswahl zentrieren".

Alle Tipps werden von mir mit großer Sorgfalt erstellt, getestet und kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich kann jedoch keinerlei Haftung übernehmen.

zum Seitenanfang